Back to main
Seite auswählen
Zurück
Abnt_Andor_Blog_anBurg

An der Rietburg

17. März 2016

Endlich kehrte auch der zweite Kundschafter zurück. Wirano!

An einem ruhigen Abend in der Taverne zu trunkenen Troll berichtete er von dem Weg zur Rietburg:

Wirano: „Kurz nachdem sich die Versammlung aufgelöst hat, habe ich mich auf den Weg zur Rietburg gemacht. Kaum hatte ich die Taverne verlassen wandte ich mich gen Norden. In derselben Nacht erreichte ich den freien Markt. Die Buden und Stände waren
gespenstisch leer.

Dann erzählte er mehr über die Krahder und ihre Absichten:
„Andori die in Ihre Fänge gerieten wurden betäubt und gefangen. In ihrem Land in Krahd würden sie als Sklaven dienen so lange, bis ihre Körper aufgezehrt waren. Und dann, so ging das Gerücht, beschworen die Krahder ihre Hexerei und verwandelten die Menschen in Skelette, die ihnen dienten bis die Knochen zu Staub zerfielen. Allein der Gedanke daran ließ mich erschauern.“

Als ich den Alten Wehrturm auf einem nahen Hügel erkannte, wusste ich, dass ich bald schon mein Ziel erreicht haben würde. ich hockte mich ins hohe Gras um einen Schluck aus meinem Trinkschlauch zu nehmen .Als ich mich aufrichtete sah ich die Rietburg. Und duzende von Skeletten. Mitten unter ihnen ein riesiger Krahder. Ich konnte nicht näher heran um Einzelheiten zu erkennen und ich wäre um ein Haar entdeckt worden. überstürzt eilte ich zurück zur Taverne.“

 

Was auf der Burg geschah erfahrt ihr in dem Hörstück „Der Statthalter von Andor“, gelesen von Hans-Peter Stoll:

Und natürlich freuen wir uns auf eure Kommentare!

 

12 Kommentare

  1. Wow! Super spannend. Ken Dorr braucht sich nicht wundern, dass ihm die Schilde nichts nützen. Er hat nur unheil über Andor gebracht.

  2. Da hast du völlig Recht, Fenn-Fan. Jetzt ist nur die Frage, was aus ihm und den Schilden geworden ist. Hm… ich bin sicher Abenteuer Andor 2016 wird da etwas Licht ins Dunkel bringen. Also: Dranbleiben!
    Unser dritter Kundschafter müsste ja auch hoffentlich bald zurückkehren!

  3. Natürlich ist es schrecklich, was Ken Dorr gemacht hat. Trotzdem habe ich ein bisschen Mitleid mit ihm, kurz vor Ende des Hörstücks scheint er ja einzusehen, dass er Fehler begangen hat. Egal wie sieht es schlimm für Andor aus…

  4. In der Tat. Die Burg war schon immer ein wichtiger Zufluchtsort für alle Andori.
    Allerdings haben wir ja noch die Krieger in der Burg (Ken Dorr hat die doch hoffentlich nicht auch fortgeschickt). Wir können nur hoffen, dass sie die Rietburg noch halten.

  5. Verdammt, musste grade das Hörspiel hören. Obgleich natürlich wunderschön gelesen sind die Erkenntnisse verheerend. Auch die Rietburg bleibt nicht mehr.

  6. Immerhin wissen wir jetzt, wie Prinz Thorald gestorben ist. Ich muss sagen: Ken Dorr ist zwar ein riesengroßer Mistkerl, aber ich mag ihn trotzdem. 😉 Er hat sich zumindest meinen Respekt verdient, weil er alles so geschickt eingefädelt hat. Ich würde es ihm gönnen, wenn er es schafft zu entkommen, sofern er Andor danach verlässt und ES ENDLICH IN RUHE LÄSST!!!!!

  7. jo, echt cool will unbedingt wissen, wie es weitergeht, ich habe ja selber einige Ideen, wie es in Krahd aussehen könnte, oder welche Ziele es geben könnte (z.B.:man muss eine bestimmte Anzahl an Andorischen Sklaven befreien, bevor die Legende vorbei ist, und dass sich Sklaven manchmal in Skelette verwandeln…), ich hoffe, das geht so in die Richtung 😛

  8. PS: es wäre echt cool, wenn Ken Dorr noch eine tragende Rolle spielt, zum beispiel als Held, den man in z.B. legende 2 als Sklaven befreien muss, und dass Ken dann mitspielen kann/jemand Ken spielen kann,oder nicht?

    z.B: Ken Dorr:
    Ken Dorr bekommt immer 1 Gold mehr, wenn er eine Kreatur besiegt hat.
    (Auch wenn er Willenspunkte wählt)

  9. wieso sag ich eigentlich dauernd „echt cool“? 😀

  10. Wie kann man einen Kommentar bei z.B.:“Fan-Legenden“ posten?
    Bitte Antworten! 🙂

  11. Super Genial!! Ich freue mich auf Teil !
    LG,Namor

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der letzte der vier Schilde – Abenteuer Andor - […] Mart, der Zwerg war im Auftrag Fürst Krams hier bei den Andori um alle Kräfte zu mobilisieren. Waren der…

Einen Kommentar abschicken